19 | 08 | 2019

Ökumenisches Pfingsttreffen war ein voller Erfolg

Die katholische Pfarreiengemeinschaft Mayen, die Evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinde feierten gemeinsam Pfingsten! Es war eine gelungene Premiere. Nach den Gottesdiensten in der evangelischen Kirche und in der Herz Jesu Kirche begann gegen Mittag das gemeinsame Fest mit kreativen Aktionen und Impulsen. Ort des Geschehens war der Platz vor der Herz-Jesu-Kirche. 

Die Vorarbeiten für das gemeinsame Pfingstreffen begannen bereits am Samstagvormittag. Das Banner mit dem Motto des Pfingsttreffens "gemeinsam beGEISTert" musste zwischen die beiden Kirchtürme gespannt werden. Viele, die an der Kirche vorbeikamen, schauten eine Weile zu. Endlich um 11.30 Uhr war es geschafft.

Dann kam der Sonntag. Für die evangelischen Mitchristen begann Pfingsten mit einem Gottesdient in der Kirche im Trinnel. Die Katholiken feierten das Pfingsthochamt in der Herz Jesu Kirche. Viele Mitchristen der evangelisch freikirchlichen Gemeinde hatten sich diesem Gottesdienst angeschlossen. Als Dechant Veit sie in seiner Predigt begrüßte und seiner Freude über die Teilnahme Ausdruck gab, brandete spontaner Beifall in der Kirche auf.

Punkt 12.00 Uhr, entzündeten Pfarrerin Metje Steinau von der evangelischen Kirchengemeinde Mayen gemeinsam mit  Dechant Matthias Veit und Martin Tenbuß von der evangelisch freikirchlichen Gemeinde das Pfingstfeuer auf dem Kirchplatz.

Zu einer gemeinsamen Feier gehört auch Essen und Trinken. Sekt, Saft oder Wasser wurden gereicht und ganz hungrige konnten sich an einer Wurst mit Brötchen stärken. Eine Gruppe junger Firmbewerber verkaufte selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Die Mayener Tafel kann sich über den Erlös freuen.

Der Nachmittag war geprägt durch drei "Geistesblitze". Diese Impulse aus Wort und, oder Musik waren von den drei beteiligten Kirchen vorbereitet.

Die evangelisch freikirchliche Gemeinde hatte sich dabei noch etwas Besonderes einfallen lassen. Viele Tücher wurden von den Besuchern des Pfingsttreffens zu einem großen bunten Muster verwoben. Ein wunderbares Zeichen für die Gemeinsamkeit der christlichen Gemeinden in Mayen.

Der Tag endete mit einem "Evensong", einer Form des Abendlobs, welches aus der anglikanischen Kirche über die BUGA in Koblenz den Weg in unsere Region gefunden hat. Auch bei dieser letzten Veranstaltung wurde nochmals der ökumenische Gedanke des Tages deutlich. Drei Kirchen gemeinsam am Altar. Dechant Veit sprach allen aus der Seele, als er fragte: "Warum gab es so etwas nicht schon früher?" und alle waren sich einig "Dies war bestimmt nicht das letzte Mal!" -G.K.-

1geist01.jpg
Das von Erich Mieden vorbereitete Banner wird zur Kirche gebracht.

1geist01.jpg
1geist02.jpg
1geist05.jpg
1geist06.jpg
2feuer01.jpg
2feuer02.jpg
2feuer03.jpg
2feuer04.jpg
2impressionen01.jpg
2impressionen02.jpg
2impressionen03.jpg
2impressionen04.jpg
3blitzt01.jpg
3blitzt02.jpg
3blitzt03.jpg
3blitzt04.jpg
4weben01.jpg
4weben03.jpg
4weben04.jpg
4weben05.jpg
5evensong01.jpg
5evensong02.jpg
5evensong03.jpg
5evensong04.jpg
6impressionen05.jpg
6impressionen06.jpg
6impressionen08.jpg