26 | 05 | 2019

Aktuelles aus der Pfarrei St. Veit

Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes!

Liebe Leserinnen und Leser!
Völlig zu recht bezeichnen wir das Pfingstfest als die Geburtsstunde der Kirche. Denn Geburtshelfer war und ist Gottes Heiliger Geist, jene göttliche Kraft, die der nachösterlichen Gemeinde Beine gemacht hat. Eine Macht, die auch uns beflügelt, uns hilft aufeinander zuzugehen, uns befähigt von unserem Glauben Zeugnis zu geben, und die uns dazu anstiftet im Sinne des Auferstandenen zu leben.

Miteinander be-GEIST-ert!

Wie in den Jahren zuvor möchten wir auch 2019 unter diesem Motto das Pfingstfest, über konfessionelle Verschiedenheiten hinaus, miteinander feiern, und in ökumenischer Gesinnung unsere Welt Gott anempfehlen.

Die Feier der Hl. Eucharistie um 10.30 Uhr in der Herz-Jesu Kirche, innerhalb derer vier Erwachsene die Sakramente der Eingliederung in die Kirche  (Taufe, Firmung und Kommunion) empfangen werden, setzt den Startpunkt. Jugendband und Familienchor wirken mit. Unsere indischen Schwestern, die Mayen leider verlassen werden, feiern noch einmal bewusst mit uns! Das eine oder andere liebe Abschiedswort werden sie an diesem Tag entgegennehmen dürfen.

Mit dem Anzünden des Pfingstfeuers auf dem Kirchvorplatz zur Mittagsstunde, zu dem Christen aus der evangelischen und evangelisch-freikirchlichen Gemeinde hinzustoßen werden, beginnt eine Zeit der frohen Begegnung. In lockerer Runde können wir zusammen sein. Getränke werden den Durst löschen. Ein Mittagsimbiss wird zur Stärkung vorbereitet sein. Vielleicht werden Messdiener bzw. Jugendliche aus der Mädchenkantorei auch wieder Kuchen anbieten.

Ab 13.30 Uhr besteht an einer „Gebetsstation“ die Gelegenheit persönliche Dank- und Bittgebete an Luftballons zum Himmel stiegen zu lassen. Den ganzen Nachmittag über darf mit Straßenkreide vor unseren Augen Strich für Strich ein großes Pfingstbild entstehen, an dem kleine und große Künstler mitwirken können. Auch werden wir mit bunten Tüchern ausgestattet in Bewegung kommen und ein „Friedensnetz“ weben. Die Portale der Herz-Jesu Kirche bleiben einladend offen. Die Vorbereitungsgruppe hofft, dass sich viele Besucherinnen und Besucher des Trödelmarktes zu einer kurzen Einkehr locken lassen.

Um 16:30 Uhr runden wir den Pfingstsonntag in der Kirche mit einem musikalischen Abendlob ab.Lust bei solchem Pfingsten, ob länger oder „nur auf einen Sprung“, mit dabei zu sein? Nur zu! Herzlich willkommen!                                                    

Ihr Pastor Matthias Veit

 

Pfarrer i.R. Müller verstorben

In großer Trauer nimmt die Pfarreiengemeinschaft Mayen Abschied von Pfarrer i.R. Ludwig Müller

Ludwig Müller wirkte als Kaplan in Ahrweiler, St. Laurentius und in Dillingen-Pachten, St. Maximin, als Pfarrer in der neu gegründeten Pfarrei Maria Trost in Dillingen/Saar sowie in Mayen in den Pfarreien St. Clemens und St. Bernhard.

Weiterlesen: Pfarrer i.R. Müller verstorben

Blog: Pfarrei der Zukunft Mayen

Wo stehen wir heute, 9 Monate vor dem Start der neuen Pfarrei?
Vieles zur neuen Pfarrei steht noch nicht endgültig fest. Die Änderungen in Trier gehen manchmal sehr schnell.
In dem Blog "Pfarrei der Zukunft Mayen" finden Sie alle wichtgen Informationen zur Pfarrei der Zukunft Mayen. Schauen Sie immer mal wieder rein. Wenn Sie Fragen oder Anregungen zur Umsetzung der Pfarrei der Zukunft haben, schicken Sie uns eine Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir werden versuchen, ihre Fragen objektiv zu beantworten. Da die Räte eine Stellungnahme zum Gesetz über die Umsetzung der Synodenergebnisse abgeben sollen, ist Ihre Rückmeldung für uns wichtig. Als gewählte Vertreter der Christen in unseren Pfarrgemeinden wollen wir ihre Wünsche, Hoffnungen und Befürchtungen mit in unsere Stellungnahme einfließen lassen.
Zum Blog kommen Sie durch einen Klick auf den Button in der rechten Spalte.

Indische Schwestern verlassen Mayen!

Der Initiative von + Pfr. i. R. Ludwig Müller war es zu verdanken, dass vor nun fast 25 Jahren Schwestern des Ordens der Franziskanischen Klarissen (Franciscan Clarist Congregation - FCC) nach Mayen kamen, um im Krankenhaus St. Elisabeth den Dienst an den Menschen aufzunehmen, zuförderst in ihrem gelernten Beruf als examinierte Krankenschwestern, doch  nicht weniger auch als Frauen in der Seelsorge an Patienten und Angehörigen. Erste Oberin, und daran werden sich noch viele erinnern können, war Schwester Flowery, die schon vor einigen Jahren nach Indien zurückgekehrt ist. Die zuletzt verbliebenen Schwestern Oberin Asha, Bincy, Shobhitha und Aneroopa sitzen jetzt leider auch schon auf „gepackten Koffern“.

Sie folgen damit einer Weisung ihrer Ordensleitung. In Köln in der Nähe des Domes wartet im Marienhospital ab 1. Juli ein neues Zuhause mit neuen Aufgaben auf sie. Dort wird für die Ordensschwestern die für sie so wichtige Mitfeier der täglichen Eucharistie einfacher zu regeln sein als bei uns, weil sie eine viel größere Auswahl an Messzeiten vorfinden werden, und diese mit ihren Schichtdienst als Krankenschwestern leichter abstimmen können.  Bei allem Verständnis, welches man dafür haben kann und muss, bedauern wir die Aufhebung ihrer Niederlassung in Mayen doch sehr! Segensreich haben die indischen Schwestern in den zurückliegenden Jahren im Krankenhaus gewirkt, nicht nur fachlich kompetent, sondern auch als geistliche Weggefährtinnen, als Beterinnen mit und für Kranke, Sterbende und deren Angehörige. Wie viel Gutes haben sie bewirkt! Sie werden uns fehlen. Wir sagen ein herzliches Dankeschön für das Zeugnis der Liebe und des Glaubens, das die scheidenden Ordensfrauen in der ihr eigenen Freundlichkeit und Bescheidenheit unter uns gegeben haben. Ausdrücklich soll dies im Pfingsthochamt am Pfingstsonntag um 10.30 Uhr in der Herz-Jesu Kirche geschehen. Unsere besten Wünsche für einen guten Start in der Domstadt Köln begleiten sie

Dechant Matthias Veit

Sonntagsgottesdienste
Alzheim
So, 26. Mai. 2019 - 09:00 Uhr
Hausen
So, 26. Mai. 2019 - 09:00 Uhr
St. Johann
So, 26. Mai. 2019 - 10:30 Uhr
St. Clemens
So, 26. Mai. 2019 - 10:30 Uhr
Herz Jesu
So, 26. Mai. 2019 - 18:30 Uhr

Erkundungsphase