22 | 02 | 2020

Marienburg Bullay 2016

Ein spirituelles Wochenende erlebten 14 jugendliche Messdienerinnen und Messdiener aus der Pfarreiengemeinschaft Mayen  in der Jugendbildungsstätte des Bistums Trier an der Mosel bei Zell. Bibelarbeit, witzige Steckbriefe, Spiel, Gesang und Gottesdienst füllten die beiden Tage aus. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Mit Gott unterwegs zu sein und seine Wegbegleitung auch zu spüren – das waren wohl die intensivsten Momente während dieser Zeit und in der schönen Herberge.  Im nächsten Jahr wollen wir gerne wieder dort den 1. Advent verbringen.

Evelyne Schumacher, Gemeindereferentin 

Ferienfreizeit in Harlingen

Städteerkunder – Weltenbummler

unter diesem Motto stand die diesjährige Ferienfreizeit der Kath. Pfarreiengemeinschaft Mayen nach Harlingen in den Niederlanden.
In der dritten Sommerferienwoche war es wieder soweit.
Kinder und Jugendliche, junge und alte Erwachsene reisten in einer Woche durch fünf verschiedene Städte auf drei Kontinenten. Paris, Los Angeles, Neu Delhi, Rio de Janeiro, Tartuga und Silicon Valley waren unsere Ziele.
Hochmotivierte Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter hatten im Vorfeld sich intensiv mit dem Programm auseinandergesetzt und dabei tolle kreative Vorbereitungen getroffen. Viele Spiele, Aktionen, Theater und kreative Workshops ermöglichten den Kindern einen Einblick in die verschiedenen Orte auf dieser Erde.
Gutes Sommerwetter, hervorragendes Essen und viel Fahrradfahren rundeten die Ferienwoche ab. Im nächsten Jahr soll es wieder nach Harlingen gehen.

Evelyne Schumacher, Gemeindereferentin

Messdienerausflug nach Efteling

Ein unvergesslicher Tag

Am frühen Freitagmorgen starteten 90 Messdienerinnen und Messdiener mit ihren Begleitern aus der Pfarreiengemeinschaft Mayen nach Efteling in den Niederlanden. Ziel war ein großer schöner Vergnügungspark. Entgegen der Wettervorhersage hatten wir zauberhaftes warmes Sommerwetter, sodass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon früh ihre Regenjacken in den Taschen verstauen konnten. Alle Achterbahnen wurden erstürmt und die Zeit verging wie im Fluge. Die holländischen kulinarischen Spezialitäten wurden probiert und für gut befunden. Der Park ist so groß, dass nur wenige aus unserer Gruppe alles gesehen haben.
Vielleicht gibt es ein Wiedersehen.

Evelyne Schumacher, Gemeindereferentin

Clemenso Casino

...war ein voller Erfolg.

“Ihre Einsätze bitte“ und „Rien ne va plus“, so hallte es am Freitagabend durch den Pfarrsaal von St.Veit. Die Messdienerleitung aus St. Clemens lud zum Casino-Abend und knapp 40 Kinder folgten dem Ruf. Die Kinder staunten nicht schlecht, nachdem sie den roten Teppich passiert hatten: Das Pfarrheim war in ein Spiel Casino umgewandelt worden.

Weiterlesen: Clemenso Casino

Messdiener backen zu Ostern

Die Gottesdienstbesucher staunten nicht schlecht als am Ende des Gottesdienstes, in der Osternacht, die Messdiener kleine Osterkränze verteilten. Diese hatten sie tagsüber in der Familien -Bildungsstätte hergestellt. Neben den Osterkränzen für die Gottesdienstbesucher, konnte jedes Kind für zu Hause, Kränze, Hasen, Zöpfe etc. aus Hefeteig herstellen.

Das Ergebnis konnte sich lassen, über 25 Osterkränze konnten verteilt werden. Insgesamt wurden ca. 8,5 Kilo Teig  verarbeitet, der mit den eigenen Händen hergestellt und verarbeitet wurde.

Peter Degen 

Messdiener Minions waren nicht aufzuhalten

Die Absage des Rosenmontagszuges kam um kurz nach elf. Riesengroß war die Enttäuschung bei allen Messdiener/innen als sie davon erfuhren, hatten sie sich doch so sehr auf die Teilnahme gefreut. 
Als dann sich die Nachricht im Netz verbreitet, dass es einen kleinen Umzug  der Prinzessin vom ZOB bis zum Rathaus  geben sollte und jeder mitmachen kann,  glühten die Handys der Messdiener. Schnell wurde ein kleines Programm improvisiert und alle Teilnehmer der Gruppe informiert. 
Zum guten Schluss ließen sich 20 Minions Messdiener vom schlechten Wetter nicht aufhalten und nahmen mit ihrem “Handwagen“ am kleinen Umzug teil. Im Anschluss fand in den Räumlichkeiten der Clemenser Messdiener noch eine Fastnachtsfeier statt.

Peter Degen

Weihnachtsfeier beendet das Jahr 2015

Am 22.12.15  trafen sich die Messdiener der Pfarrei St.Clemens zu ihrer Weihnachtsfeier.

Zunächst ging es zu einer Fackelwanderung in den Mayener Stadtwald. Nach knapp 1,5 Stunden Wanderung ging es zurück, in die Räumlichkeiten am Habsburgring, hier standen nun warme Getränke wie Kinderpunsch und Kakao bereit. Zudem gab es zur Stärkung Plätzchen und frische “Belgische Waffeln“.
Das anschließende Programm reichte von Weihnachtskino und Kicker bis hin zu diversen Spielen. Damit neigt sich das Jahr 2015 für die Messdiener zu neige, doch bereits jetzt sind die nächsten Aktionen für das Jahr 2016 in Planung, z.B. Sternsinger Aktion, Second Hemd und Hose Markt, Karneval und vieles mehr.

Peter Degen