19 | 02 | 2019

Sternsinger brachten den Segen in die Häuser

Sternsinger von der Pfarreiengemeinschaft Mayen sammelten fast 23.000 Euro

Bei der Aktion Dreikönigssingen handelt es sich um die weltweit größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. In den vergangenen Tagen waren bundesweit rund eine halbe Million Mädchen und Jungen als Sternsinger unterwegs, so auch in der Pfarreiengemeinschaft Mayen. Müde, durchgefroren, aber glücklich waren sie, die Sternsinger nach Abschluss der Aktion. In bunten Gewändern und mit einem leuchtenden Stern, der an den Stern von Betlehem erinnerte, machten sich die Sternsinger zusammen mit ihren Begleitern auf den Weg, durch die Gemeinde um wie ihre berühmten Vorbilder den neugeborenen Jesus zu suchen.

Weiterlesen: Sternsinger brachten den Segen in die Häuser

Videobotschaft des Papstes

Papst Franziskus hat seine erste monatliche Videobotschaft veröffentlicht und darin zum Dialog der Religionen aufgerufen. «Wir dürfen nicht aufhören dafür zu beten, und mit denen zusammenzuarbeiten, die anders denken», sagte er in dem  Video. Franziskus wirbt für einen «aufrichtigen Dialog», der «Früchte des Friedens und der Gerechtigkeit» hervorbringe.

 

Neues in Dechant Veits Synodenblock

Dechant Veit berichtet von der 6. Vollversammlung der Synode. 
Die Ergebnisse der Synode gehen uns alle an und werden der Trierer Kirche ein ganz neues Bild geben. Lesen sie die Berichte im Synodenblog.

Neues vom ökumenischen Spieletreff

Wer spielt, lacht und unterhält sich gerne und befindet sich im Alter zwischen 6 und 99 Jahren? Egal ob SkipBo, Skat oder auch Mensch-ärger-dich-nicht, wir haben viele Spiele hier zur Verfügung, es können aber auch gerne schöne Spiele mitgebracht werden.
Wann: Donnerstag, 24. September 2015 von 16 Uhr – 19 Uhr
Wo: Gemeindesaal, Im Trinnel 21 Mayen
Ansprechpartner: Heike Justen und Michael Reitz

Wer einen Fahrdienst benötigt, bitte im Gemeindebüro melden (Tel.: 700960). Dazu gibt es natürlich Getränke und kleine kulinarische Köstlichkeiten gegen einen geringen Kostenbeitrag. Wir, das Team freuen uns auf den ersten Spielenachmittag.

Familiengottesdienst an der Waldkapelle

Ein Stum kommt auf!
So lautete das Thema des Familiengottesdienstes in der Waldkapelle am 21. Juni.
Was haben wir schon für Stürme erlebt im Leben?! Sie gehören zu jedem Leben dazu.

Weiterlesen: Familiengottesdienst an der Waldkapelle

Bornhofen Wallfahrt

Eine wunderbare Wallfahrt erlebten die Bornhofen-Pilger am Samstag den 27. Juni 2015.
Es war Zeit für Gebet und Gespräch und die Stunden vergingen wie im Flug. Ein Glühwürmchen am Rande des Fahrradwages wies in der Nacht bei Polch auf Christus, das Licht der Welt, hin. In Mertloch stärkte Rucksackverpflegung die Nachtpilger. Es wurde hell und in Münstermaifeld ging es nach einer weiteren Stärkung in der Bäckerei zum Münster, wo aus den 7 Nachtpilgern eine knapp 50 Personen starke Pilgergruppe wurde.

Nach dem Morgenlob hörte der Regen auf und die motivierten Wanderer gingen durch Mörz, dann an einer Kapelle und an Kreuzwegstationen vorbei hinunter nach Löf. Dort stiftete eine Anwohnerin für das Pilgerkreuz eine wunderschöne Rose, die später noch durch selbstgepflückte Wiesenblumen Gesellschaft erhielt. Der Weg führte über die Moselbrücke nach Brodenbach und dann steil bergauf an der Ehrenburg vorbei nach Windhausen. Dort feierten wir in der Kapelle vor der gekrönten Schwarzen Madonna-mit-Kind-Figur das Mittagslob. Nach einer leckeren Gulaschsuppe machten wir uns auf den Weg über Buchholz nach Boppard. Betend und singend zogen wir dort durch die Straßen zum Schiff. Unter den überwiegend asiatischen Fahrgästen war auch eine Familie aus Kerala, der Heimatprovinz unserer Schwestern im Krankenhaus und von Pater Majobi. In Bornhofen folgte eine kurze Andacht vor dem Gnadenbild, danach ein Aufenthalt in einer Gaststätte und zum Abschluss feierten wir die Heilige Messe. Dank sei Dechant Veit für die geistliche Vorbereitung, dem Organisationsteam für seine hervorragende Arbeit, den Pilgern, die für die Sicherheit gesorgt haben, den Messdienern Markus, Luisa und Carsten und allen Mitpilgern für das harmonische Miteinander. Deo Gratias

  Erich Mieden

zurück