24 | 11 | 2020

Orgelmusik zur Marktzeit

Orgelmusik zur Marktzeit

Samstags 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Wie freuen uns sehr, trotz Corona-Beschränkungen die „Orgelmusik zur Marktzeit“ in der Clemenskirche anbieten zu können und somit auch im Bereich der Kirchenmusik ein wenig Normalität zu leben. Vielleicht können diese musikalischen und textlichen Impulse gerade in diesen Zeiten umso wertvoller sein.

Wie bei unseren Gottesdiensten werden am Eingang die Kontaktdaten der Besucher entgegengenommen. Anschließend kann man auf einem der markierten Sitzplätze Platz nehmen. Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.   
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um einen Kostenbeitrag gebeten.

Samstag, 04. Juli
Stefan Klemm (St. Wendel), Orgel | Dechant Matthias Veit, Wort

Samstag, 18. Juli
Marion Oswald (Cochem), Orgel | Gemeindereferentin Evelyne Schumacher, Wort

Samstag, 01. August
Waldemar Krawiec (Zabrze PL), Orgel | Kooperator Pater Justin, Wort

Samstag, 15. August
Thomas Schnorr (Mayen), Orgel | Pastoralreferent David Morgenstern, Wort

Samstag, 29. August
Lukas Stollhof (Oberwesel), Orgel | Diakon Dominik Schmitt, Wort

Haltestellen im Advent

Musik und Texte in der Mayener Clemenskirche

Die Pfarrgemeinde St. Clemens lädt auch in diesem Jahr zur „Haltestelle im Advent“ mit Musik und besinnlichen Texten in die Clemenskirche ein.
Die halbstündigen Meditationen finden an den vier Adventsamstagen in der Zeit von 11.30 bis 12.00 Uhr statt.

Barocke Kammermusik steht am 28. November auf dem Programm. Ausführende sind Ulrike Friedrich (Flöte), Johannes Geffert (Cembalo) sowie Kaplan Dominik Schmitt mit einem geistlichen Wort.

Am Samstag, den 05. Dezember, ist Kantor Thomas Schnorr mit adventlicher Orgelmusik unter dem Motto „Wachet auf“ zu hören. Den geistlichen Impuls gibt Dechant Matthias Veit.  

Am 12. Dezember erwartet die Zuhörer das „Duo Con Moto“. Dies sind Johannes André (Gitarre) und Sylvia Mel-André (Flöte). Das geistliche Wort spricht Gemeindereferentin Evelyne Schumacher.

Die Haltestelle am 19. Dezember wird gestaltet von Jutta Henrich-Schönhofen und Maria Oettmeier (Violine) sowie Thomas Schnorr (Orgel). Die adventliche Meditation spricht Diakon Thomas Thomiczny.   

Aufgrund der begrenzten Sitzplätze ist der Einlass nur bis 11.30 Uhr möglich. 
Bitte beachten sie die geltenden Hygieneregeln (Mund-Nasenschutz, Aufnahme der Kontaktdaten).

Der Eintritt frei. Am Ausgang wird um einen Kostenbeitrag gebeten.