02 | 04 | 2020

Aktuelle Umbaumaßnahmen in Herz Jesu

Zur Vermeidung ernsthafter Schäden an den beiden Türmen der Herz Jesu Kirche bedingt durch das Coronavirus hat der Verwaltungsrat und der Pfarrgemeinderat Herz Jesu in einer Sondersitzung am 1.4.2020 - unter Einhaltung der geforderten Hygienevorschriften - den Plänen des Bistums zum Umbau der Herz Jesu Kirche zugestimmt. Links der erste Entwurf.

Misereor - wir vergessen Euch nicht!

In diesen Tagen besinnen sich viele Menschen in unserer Gemeinde auf den Wert des Zusammenhaltens und der Solidarität. Die Folgen des Corona-Virus treffen auch die MISEREOR-Fastenaktion, da die Kollekte eine existenzielle Säule der MISEREOR-Projekt-Arbeit ist. Durch die Absage aller Gottesdienste, entfällt somit auch diese wichtige Sammelaktion. Dennoch geht die Arbeit in den Hilfsprojekten weiter.
Menschen im Libanon, in Syrien, in Venezuela, im Kongo und anderen Ländern sind auf unsere Solidarität angewiesen. Zu den übergroßen Nöten und Leiden wie Krieg, Vertreibung und Flucht kommt nun die Sorge um die eigene Gesundheit in Zeiten der Pandemie hinzu.
Daher wenden wir uns heute mit folgender Bitte an Sie:
Bitte spenden Sie Ihre Kollekte direkt an MISEREOR über ein gesichertes Internetformular: www.misereor.de/fasten-spende

oder an das Spendenkonto:
Pax-Bank Aachen
IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10
BIC: GENODED1PAX

oder werfen Sie Ihre Sende in einem Briefumschlag in den Briefkasten Ihres Pfarrbüros.

Ich danke Ihnen von Herzen und wünsche Ihnen für die kommende Zeit viel Kraft, Zusammenhalt und Gesundheit. Mögen Sie die kommenden Monate unversehrt überstehen.

Ihr Pastor Matthias Veit

Glocken läuten als Zeichen der Hoffnung

Einige Bistümer in Deutschland - nun auch das Bistum Trier - haben entschieden bis auf weiteres an allen Sonntagen abends um 19.30 Uhr zu läuten, ebenso an Gründonnerstag und auch ausnahmsweise an Karfreitag. An Ostersonntag erklingen die Glocken schon um 10.30 Uhr.
Dem schließen wir uns gerne (mit der evangelischen Gemeinde) an.
Auch am Hochfest Verkündigung des Herrn (25.03) werden wir zu dieser Zeit läuten.
Für uns bedeutet dies: Wir lassen mit unseren Glocken unsere Hoffnung erklingen, dass Gott uns in diesen schwierigen Zeiten seinen Beistand nicht versagen wird!

Dekanat richtet Seelsorge Hotline ein

Seelsorge Hotline

Auch in Zeiten des Corona Virus ist es uns Seelsorger*innen im Dekanat Mayen Mendig wichtig den persönliche Kontakte mit Ihnen nicht abreißen zu lassen.
Mitglieder unseres Seelsorgeteams stehen Ihnen ab sofort telefonisch für Gespräche zur Verfügung. Wir bieten Ihnen einen Raum, augenblickliche Gefühle, Wünsche, Ängste und Hoffnungen zu erzählen und mit jemandem zu teilen.

Sie erreichen uns: 
Montag bis Samstag jeweils von 10.00 – 12.00 Uhr, sowie von 16.00 – 18.00 Uhr
unter den Telefonnummern: 02651 70453203 und  02651 70453205.
Die Seelsorger*innen stehen Ihnen darüberhinaus wie gewohnt für Kontakte zur Verfügung. Wir bitten Sie jedoch darum, die Kontaktaufnahme auf telefonischem oder digitalem Wege zu suchen.

Sicherlich haben Sie dafür Verständnis, dass keine gesundheitliche Beratung erfolgen kann.

Ihr Dechant Matthias Veit