28 | 05 | 2017

Spiri-Ecke

Hier finden Sie eine Samm­lung zum Nach­denken, Ge­bete und in­ter­essante Links zu spi­ri­tu­ellen Themen.

 Gebet für die Synode

Herr Jesus Christus.
Du bist unser Erlöser.
Du zeigst der Kirche den richtigen Weg.
Du hast uns versprochen:
Ich bleibe immer bei euch.
Darauf vertrauen wir.

Wir glauben:
Du bleibst auch in unserem Leben.
Jesus schenke uns deinen Heiligen Geist.
Mit dem Heiligen Geist erkennen wir:
Was in dieser Zeit wichtig ist.
Der Heilige Geist soll auch unsere Beratungen begleiten.
Er soll das wegnehmen, was uns voneinander trennt.
Er soll uns Geduld geben, damit wir einander zuhören.
Er soll uns den Mut geben, die Zukunft mit zu gestalten.

Jesus wir wollen in der Synode offen miteinander reden.
Wir wollen wie Geschwister miteinander umgehen.
Wir sind miteinander unterwegs.
Wir wollen miteinander auf das hören,
was der Heilige Geist uns sagt.
Wir wollen miteinander wie ein Zeichen für deine frohe Botschaft sein.
Wir wollen miteinander wie ein Werkzeug für deine frohe Botschaft sein. 

Heilige Maria.
Du bist die Beschützerin unseres Bistums Trier.
Heiliger Apostel Petrus.
Du bist der Beschützer unseres Trierer Doms.
Heiliger Apostel Matthias.
Du bist für deinen Glauben an Jesus gestorben.
Alle Heiligen und Seligen unseres Bistums Trier.
Bittet bei Gott zusammen für uns.
Damit helft ihr uns.
Dann können wir heute unseren Auftrag
als Gemeinschaft von Jesus erfüllen.
Amen.

Gebetsanliegen des Papstes und des Trierer Bischofs

 

Das Ta­ges­evan­ge­lium zum Nach­lesen

 

http://www.bistum-augsburg.de/Wort-Gottes-heute-Tagesevangelium/Wort-Gottes-heute 

An­re­gungen zum per­sön­li­chen Gebet https://zeitzubeten.org/moderne-gebete/ 
   

 Buch­tipps:

Echt Zeit - Neue Ge­bete für junge Men­schen
Das flip­pige Ge­bets­buch zur Fir­mung
Autor: Ste­phan Sigg
Im Ta­schen­ka­len­d­er­format
Verlag Ty­ro­lia    Preis 7,95 €
ISBN 978-3-7022-3171-2
   
     

Ge­bete:

Vater unser

Vater unser im Himmel.
Ge­hei­ligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille ge­schehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser täg­li­ches Brot gib uns heute.
Und vergib uns un­sere Schuld,
wie auch wir ver­geben un­sern Schul­di­gern.
Und führe uns nicht in Ver­su­chung,
son­dern er­löse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herr­lich­keit
in Ewig­keit.
Amen.

Vater unser (Volx­bibel) 

Hey, unser Papa da oben!
Darum geht's,
dass du und dein Name al­lein auf dieser Welt ganz groß raus­kommen!
Du sollst hier das Sagen haben,
auf der Erde gen­auso, wie es da oben im Himmel ja schon immer der Fall war.
Hey, ver­sorg uns doch bitte mit allem, was wir heute so zum Leben brau­chen!
Und ver­zeih uns die Sa­chen, wo wir mal wieder Mist ge­baut haben.
Wir ver­zeihen ja auch denen, die bei uns was ver­bockt haben.
Pass auf, damit wir nicht ir­gend­wel­chen schlechten Ge­danken nach­geben
und dir un­treu werden und so.
Führe uns nicht in Si­tua­tionen, wo wir Fehler ma­chen könnten.
Rette uns, wenn uns das Böse an­zeckt!
So passt es [Amen]


Glau­bens­be­kenntnis (Credo) 

Ich glaube an Gott, den Vater, den All­mäch­tigen,
den Schöpfer des Him­mels und der Erde.

Und an Jesus Christus,
seinen ein­ge­bo­renen Sohn, un­sern Herrn,
emp­fangen durch den Hei­ligen Geist,
ge­boren von der Jung­frau Maria,
ge­litten unter Pon­tius Pi­latus,
ge­kreu­zigt, ge­storben und be­graben,
hin­ab­ge­stiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage au­fer­standen von den Toten,
auf­ge­fahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes, des all­mäch­tigen Va­ters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Le­benden und die Toten.

Ich glaube an den Hei­ligen Geist,
die hei­lige ka­tho­li­sche Kirche,
Ge­mein­schaft der Hei­ligen,
Ver­ge­bung der Sünden,
Au­fer­ste­hung der Toten
und das ewige Leben.

Amen.

Vater unser – gebetet auf Mayener Platt

V   Mir all würen Kenna Gottes jenannt, un dat sein ma och.
     Dorüm dürwe mir voll Vertraue zo ohsem Vadda em Himmel bäde
A  Vadda em Himmel,
     Deine Nahme wolle ma heilesch haale. Dei Reisch loss kumme.
     Deine Welle soll jille, em Himmel un hei off da Erd.
     Jeff ohs heut bat ma brauchen für ze läwe.
     Un doh uss vazeihe wemm ma Mest jebaut hann,
     be och mir denne vazeihe wolle, de uss Unräscht jedohn hann.
     Lewa Herrgott, maach et uss net janz esu schwähr un doh uss erlüse von all dem Schlächde.

V   Doh uss erlüse Herr allmächtiger Vadda von allem Schlächde un schenk uss de Friede Dach für Dach,
     hälf uss met deinem Erbarme und doh uss beschütze für em Deuwell,
     un all dem bat us durchenannerdengelt un für Sünd un Schand,
     damet ma voll Zofasicht off et Kumme von ohsem Erlüser Jesus Christus waaten.

 A  Denn dir jehürt dat Reisch un de Kraft un de Herrlechkaat en Iweschkaat.
Amen

übersetz von Marianne Weingart