13 | 12 | 2018

Haltestelle im Advent

Musik und gute Gedanken in St. Clemens

Inmitten der Betriebsamkeit der Innenstadt für eine halbe Stunde anhalten, durchatmen, schöner Musik und besinnlichen Texten lauschen. Das ist das Rezept der „Haltestelle im Advent“, die alljährlich an den Adventsamstagen von 11.30 bis 12.00 Uhr in die Mayener Clemenskirche einlädt.

Den diesjährigen Auftakt gestaltet am Samstag, den 01. Dezember, das „Elliot Duo“ unter dem Titel „Saitenspiele“. Dabei wird mit Mareike Schünemann (Cello) und Russell Poyner (Gitarre) eine interessante und selten anzutreffende Kombination zweier Instrumente zu hören sein. Es erklingen Werke von Antonio Vivaldi bis hin zu Astor Piazzolla.

 

Die Haltestelle am 08. Dezember steht unter der Überschrift „Ave maris stella“. Dabei wird der Organist Gisbert Wüst mit marianisch geprägten Werken von Girolamo Frescobaldi, Johann Speth und Flor Peeters aufwarten.

„O komm, o komm, Emanuel“ heißt es dann am 15. Dezember. Unter ihrem Leiter Thomas Schnorr wird die „Junge Kantorei Mayen“ mit adventlicher Musik aus alter und neuer Zeit zu hören sein.  

Den vorweihnachtlichen Abschluss gestalten am 22. Dezember die Musiker Tania John (Oboe) und Thomas Schnorr (Orgel) unter dem Motto „Concertino pastoral“ mit Musik von Joseph Noyon und der „Suite modale“ von Thomas Schnorr.

Der Eintritt zur Haltestelle ist frei. Am Ausgang wird um einen Kostenbeitrag gebeten.