21 | 09 | 2017

Friedliche Demo ohne Polizeiaufgebot!

An Fronleichnam gehen wir Katholiken hinaus auf die Straßen. Eine Demo? Ja! Mit Sprechchören und Transparenten? Jein, nicht direkt! Aber doch kein Schweigemarsch. Lieder und Gebete werden zu hören sein. Und in der Mitte der Himmel! Wie bitte? Der Himmel? Ja, für uns der „Himmel auf Erden“. Unter einem Baldachin trägt der Priester ein goldenes Zeigegefäß mit einem kleinen Stückchen Brot. Für uns die entscheidende Wirklichkeit im Glauben: Jesus Christus, sein Leib, Brot für die Welt, unser Gott unter uns! Und das meint denn auch das alte deutsche Wort „Fronleichnam“, nämlich „lebendiger Leib des Herrn“. Mit dieser Frohen Botschaft können Katholiken nicht hinterm Berg halten. Wenn es Fronleichnam nicht gäbe, man müsste es erfinden. Warum etwas verbergen wollen, was der Welt Glück ist?! Seien Sie bei dieser friedlichen Demo mit dabei! In der Gottesdienstordnung finden Sie die Orte und Anfangszeiten der Eucharistiefeiern und Prozessionen.