23 | 09 | 2017

2:1 für die Mayener Tafel

Es war ein kein alltägliches Fußballspiel am Samstag, den 18.7.2015 beim SV Weiler/Luxem. Zum 85. Jubiläum des Vereins trafen sich die Profimannschaften SC Fortuna Köln und 1. FC Saarbrücken.

Organisiert hatte es Thomas Lenerz, der seine guten Kontakte noch aus alten Trainerzeiten zu Sportdirektor Milan Sasic und dem Trainer Uwe Koschinat nutzte und so beide Vereine für ein Benefizspiel für die Mayener Tafel gewinnen konnte. Zwei Profimannschaften waren für den Austragungsort schon ungewöhnlich. Noch ungewöhnlicher war das Publikum. Neben den Fußballbegeisterten kamen auch Menschen, für die ein Live Fußballspiel eher die Ausnahme ist. Kunden der Tafel erhielten nicht nur Freikarten, auch die Busfahrt von Mayen nach Weiler war für Sie gratis.

Die Firma Dott hatte den neuesten Bus für die Fahrt kostenlos zur Verfügung gestellt und darüber hinaus noch mit einer großzügigen Spende von 1000 € zum tollen Ergebnis der Veranstaltung beigetragen.

Und so verfolgten 500 Zuschauer nicht nur aus Mayen und den umliegenden Orten, sondern auch aus Syrien, Somalia, Afghanistan, Pakistan und Eritrea mit Spannung das Geschehen. Auch Andrea Nahles ließ sich das „Heimspiel“ nicht nehmen und übernahm den Anstoß des Benefizspieles. Anschließend mischte sie sich unter die Zuschauer und stand dem einen oder andren gerne Rede und Antwort. „Ist das wirklich eine Ministerin von Deutschland?“, fragte ein Pakistani ungläubig. „Bei uns wären mindestens 50 Bodyguards dabei und das Handynetz abgeschaltet.“

Für die Mannschaften war es das letzte Testspiel vor der neuen Saison. Beide Teams wollten das Spiel für sich entscheiden und mancher Spieler sich beim Trainer für die neue Saison empfehlen. Saarbrücken war die stärkere Mannschaft und gewann das Spiel mit 2:1.

Thomas Lenerz bedankte sich am Ende des Spiels bei den Mannschaften und ihren Trainern, bei den Sponsoren und beim ausrichtenden Verein. „Das tolle Ergebnis von 7000 € hat meine Erwartungen übertroffen, der eigentliche Gewinner des Spiels ist aber die Mayener Tafel“ sagte Thomas Lenerz bei der Übergabe des Spendenschecks.